Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Juniorprofessur

 

Willkommen auf den Internetseiten der
Juniorprofessur Soziologie

 

jp_soz_web_gr

m_wilkesmann2

 


Aktuelle Meldungen:

 

Lehrstuhlvertretung

wis_kl

29.03.2015 – Ab dem 01. April 2015 wird Jun.-Prof. Dr. Maximiliane Wilkesmann die Vertretung des Lehrstuhls Wirtschafts- und Industriesoziologie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der TU Dortmund übernehmen.

Damit unnötige Wartezeiten vermieden werden können, findet die Sprechstunde auch im Rahmen der Lehrstuhlvertretung nach Vereinbarung statt. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an Frau Tusk (IS.WISO@tu-dortmund.de), um einen zeitnahen Termin zu vereinbaren.

 

EURAM 2015 - Paper angenommen

euram2013

17.03.2015 – Das Paper "Entrepreneurial orientation and strategic decision making in non-profit hospitals. An empirical analysis" von Stephanie Rüsch, Maximiliane Wilkesmann und Maik Lachmann ist bei der EURAM Konferenz 2015 in Warschau im Track "MANAGEMENT RESEARCH IN HEALTHCARE ORGANIZATIONS" angenommen worden.

 

Wir sind umgezogen!

umzug02

16.03.2015 – Seit dem 16.03.2015 ist das Team der Juniorprofessur Soziologie nicht mehr im Chemie-Gebäude, sondern in folgenden Räumen des Physik-Gebäudes verortet:
Jun.-Prof. Dr. Maximiliane Wilkesmann (P1-05-318)
Dr. Caroline Ruiner (P1-05-311)
Stephanie Rüsch, M.sc. (P2-05-410)
Dipl. Soz.-Wiss. So Rim Jang (P2-05-411)
Karolina Dyrda, B.A. (P2-05-411)

 

EGOS Colloquium 2015 - Proposal angenommen

egos_2015-1

27.02.2015 – Stephanie Rüsch, Maximiliane Wilkesmann (beide TU Dortmund) und Maik Lachmann (TU Berlin) werden auf der nächsten Konferenz der European Group for Organizational Studies (EGOS) in Athen ihr Paper mit dem Titel "Managerial challenges in non-profit hospitals. An empirical analysis of different types of entrepreneurial orientation and their strategic outcomes" präsentieren.

 

Symposium "Anreizsysteme im Gesundheitswesen – Mechanismen kollektiver Selbstschädigung?"

global-young-faculty-logo

11.02.2015 – Am 5. und 6. März referieren Experten/innen aus den Bereichen Krankenkassen, Ärzteschaft, Krankenhausmanagement und Wissenschaftlern/innen aus unterschiedlichen Perspektiven über Anreizsysteme im Gesundheitswesen und diskutieren gemeinsam mit der gleichnamigen Arbeitsgruppe der Global Young Faculty über deren Forschungsergebnisse.

 

Gastvortrag Bundesagentur für Arbeit

Vortrag_Meier_2015_klein

27.01.2015 – Dipl. Soz. Wiss. Christopher Meier, Geschäftsführer des Jobcenters Arbeit und Grundsicherung in Leverkusen, hielt am 27.01.2015 im im Rahmen des Bachelorseminars einen Gastvortrag zum Thema "Aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt - Kompetenzmanagement in der Praxis".

 

Innovative Studierende gesucht!

rwe_startup

15.01.2015 – Die RWE Vertrieb AG richtet im kommenden März gemeinsam mit Partnern zum zweiten Mal das Startup Camp Ruhr aus. Ab sofort werden daher erneut talentierte und engagierte Studierende gesucht, die Spaß an der kreativen Lösung geschäftlicher Herausforderungen haben. Ziel ist es, in kleinen Teams innovatives Geschäft zu entwickeln. Hierfür erhalten die Studierenden über die Veranstaltungsdauer das Rüstzeug in Form von Grundlagen der Startupentwicklung, des Design Thinking und des Marketing von ausgewiesenen Fachexperten.

 

Neue Publikationen zum DFG-Projekt

cover_unsicherheit

09.01.2015 – Zu den Ergebnissen des DFG-Projekts sind folgende Publikationen erschienen:

Wilkesmann, M./Jang-Bormann, S.R. (2015): Führt Nichtwissen zu Unsicherheit in Organisationen? In: Apelt, M./Senge, K. (Hrsg.): Organisation und Unsicherheit. Springer VS Verlag, Wiesbaden: 213-232.
Wilkesmann, M./Jang. S.R./Roesner, B. (2014): Vorteile der Methodenverknüp-fung zur Erhebung eines brisanten Forschungsgegenstandes. Dem Nichtwissen von Ärztinnen und Ärzten im Krankenhaus auf der Spur. In: Löw, M. (Hrsg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Springer VS Verlag, Wiesbaden.

 

Forschungsprojekt bewilligt

mercur-logo

20.11.2014 – Wir freuen uns, dass der Forschungsantrag zum Thema "Kollektive Individualisierung – individuelle Kollektivierung? Zur Aushandlung von Arbeitsbedingungen im Bereich der hochqualifizierten Solo- Selbstständigen" im Rahmen der neunten Ausschreibung des Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) bewilligt wurde!

 

Willkommen im Team!

Caroline_Ruiner

01.10.2014 – Dr. Caroline Ruiner ist seit Oktober 2014 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Juniorprofessur Soziologie tätig. 2009 wurde sie an der Universität Augsburg promoviert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem neue Beschäftigungsformen in wissensintensiven Arbeitsfeldern, psychologische Vertragsbeziehungen und organisationale Gerechtigkeit, Auswirkungen einer zunehmenden Flexibilisierung und Entgrenzung von Arbeit sowie Herausforderungen für das Human Resource Management.

 

AKempor 2014 - Proposal angenommen

ak

23.09.2014 – Maximiliane Wilkesmann wird gemeinsam mit Birgit Apitzsch und Caroline Ruiner auf der 12. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor), die am 6. und 7. November 2014 an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg stattfindet, ein Paper zum Thema "Hochqualifizierte Solo-Selbstständige im operativen Kern - Auswirkungen des Einsatzes von Honorarärzten auf die Professionsorganisation Krankenhaus" präsentieren.

 

Forschungsaufenthalt in Hongkong

logos_hk

02.09.2014 – Maximiliane Wilkesmann absolviert im September einen Forschungsauftenhalt in Hongkong. Stationen werden das "Center for Information Technology in Education" (CITE) der University of Hong Kong, die "Division of Health System, Policy & Management" und das "Department of Educational Administration and Policy" der Chinese University of Hong Kong sowie das "Knowledge Management and Innovation Centre" der Hong Kong Polytechnic University sein.
Gefördert wird der Forschungsaufenthalt vom Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) im Rahmen der Global Young Faculty.

 

Gastvortrag an der University of Bath

som-logo

02.09.2014 – Maximiliane Wilkesmann ist für Ende Oktober zu einem Gastvortrag am "Work and Employment Relations Centre" der School of Management an der University of Bath eingeladen worden. Inhaltlich wird es bei diesem Vortrag um das Thema Fehlermanagement in Organisationen gehen.

 

PhD Fellowships in Hongkong zu vergeben

polyu_kmirc

01.09.2014 – Am "Knowledge Management and Innovation Research Centre" (KMIRC) der Hong Kong Polytechnic University sind momentan Bewerbungen für dreijährige PhD Stipendien möglich. Bewerbungsschluss ist Anfang Dezember 2014. Maximiliane Wilkesmann ist seit vielen Jahren dort als Gastdozentin tätig und steht für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

 

Forschungsaufenthalt in Japan

logo

15.08.2014 – Maximiliane Wilkesmann war von Mitte bis Ende Juli zu Gast an der Osaka City University. Dort hat sie sowohl an der Faculty of Business, als auch am University Hospital der Osaka City University aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert und diskutiert. Weitere gemeinsame Forschungsaktivitäten sind in Planung.

 

Beitrag in der aktuellen Ausgabe der AIS Studien

ais

14.05.2014 – In der neuen Ausgabe des Journals "Arbeits- und Industriesoziologische Studien" ist ein gemeinsamer Beitrag von Maximiliane Wilkesmann und Johannes Weyer zum Thema "Nichtwissen und Fehlermanagement in hochtechnisierten Organisationen" erschienen. Dieser Beitrag und weitere Beiträge des Schwerpunkthefts "Neue Arbeits-Technik-Welten? Digitalisierung, mobiles Internet und der Wandel der Arbeit" können unter dem nachstehenden Link abgerufen werden.

 

FAQ Abschlussarbeiten

faq_kl

03.03.2014 – Da uns in letzter Zeit immer wieder ähnliche Fragen zum Anfertigen von Abschlussarbeiten im Bereich der Juniorprofessur Soziologie gestellt wurden, haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten in folgender FAQ-Datei zusammengestellt:

 

EGOS Colloquium 2014 - Proposal angenommen

egos_logo

16.02.2014 – JProf. Dr. Maximiliane Wilkesmann wird auf der nächsten Konferenz der European Group for Organizational Studies (EGOS) in Rotterdam im Sub-theme 23 zum Thema "Breaking up princedoms in German hospitals -– Professions under pressure" einen Vortrag halten.

 

Neue Publikation

IndBez

07.02.2014 – Berndt Keller & Maximiliane Wilkesmann (2014):
Untypisch atypisch Beschäftigte. Honorarärzte zwischen Befristung, Leiharbeit und (Solo-)Selbstständigkeit. In: Industrielle Beziehungen 21 (1): 99-125.

Der Beitrag steht mit freundlicher Genehmigung des Rainer Hampp Verlags (www.-Hampp-Verlag.de) als Download zur Verfügung.

 

Eingeladener Vortrag an der University of Oxford

univ-logo

31.01.2014 – Maximiliane Wilkesmann wird im Rahmen der internationalen Konferenz "The Politics of Public Accountability in Competitive Healthcare Markets: Germany in Comparative Perspective" einen Vortrag halten. Die Konferenz wird gemeinsam vom Oxford Institute of Social Policy und dem "Accountability and Welfare Reform Project" am European Studies Centre der University of Oxford organisiert.

 

Nebeninhalt

 

Informationen zur Sprechstunde

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, findet die Sprechstunde nach Vereinbarung statt.

Bitte wenden Sie sich

per E-Mail an Frau Tusk
(IS.WISO@tu-dortmund.de),

um einen zeitnahen Termin zu vereinbaren.