Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Verein für Socialpolitik

Über den Theoretischen Ausschuss

 

Der Theoretische Ausschuss im Verein für Socialpolitik hat eine lange Tradition: einen theoretischen Ausschuss gab es im Verein bereits in der Zwischenkriegszeit, jedoch war dieser damals noch nicht eindeutig im heutigen Sinne theoretisch orientiert. das Fach "Wirtschaftstheorie" als solches existierte auch noch nicht. Dennoch war von einem "theoretischen Club", einer "Gruppe" oder den "deutschen Ricardianern" die Rede. Die Arbeit der Ricardianer nahm jedoch vorerst ein Ende, als der Verein für Socialpolitik sich 1936 auflöste.

Erst 1948 wurde der Verein für Socialpolitik neu formiert und man begann auch die Arbeit der Ausschüsse wieder zu beleben. Die ersten Tagungen des Theoretischen Ausschusses fanden im Sommer 1949 mit noch geringer Teilnehmerzahl statt. Ab 1953 begann man jedoch wissenschaftliche Sitzungen mit Vorträgen und Diskussionen abzuhalten, die in den Anfangsjahren - so auch 1953 - meist im Haus Ahlenberg in Dortmund stattfanden. So gilt auch das Jahr 1953 als Neugründungsjahr des Theoretischen Ausschusses im Verein für Socialpolitik.

In den ersten 20 Jahren nach der Neugründung fand der rege Tagungsbetrieb auch seinen Niederschlag in regelmäßigen eigenständigen Veröffentlichungen der nach Diskussion überarbeiteten Tagungsbeiträge. In der Folgezeit haben der Theoretische Ausschuss und seine Mitglieder eine überaus wichtige Rolle im Prozess der Annäherung und Öffnung der detuschen Wirtschaftsforschung gegenüber dem internationalen 'mainstream' gespielt, die weit über das engere Gebiet der Wirtschaftstheorie hinaus wirksam wurde. Insbesondere die bis heute prägende Methodenorientierung als Theoretischer Ausschuss waren dafür instrumentell bedeutsam.

Die Mitglieder des Ausschusses treffen sich einmal jährlich zu einer zweitägigen Ausschuss-Tagung mit anschließender Mitgliederversammlung.

                                                                      

                                                                      


Quelle: Bertram Schefold, Wissenschaft als Gegengabe.
  Neugründung und Aktivitäten des Theoretischen Ausschusses im Verein für Socialpolitik 1949 - 1973